snuff
( Troika. EZigarette, ... )

Troika. EZigarette, Schnupftabak, Kautabak

Nein, ich mag auf Nikotin nicht verzichten.

Rund um das Thema habe ich eine ganze Menge gelesen und ich habe mir dazu meine persönliche Meinung gebildet: Nicotin ist wohl nicht so gefährlich wie es dargestellt wird. Im Blog verteilt gibt es dazu eine ganze Menge Links. Wer sich informieren möchte kann das im WWW tun, die Auswahl ist groß. Ein bisschen einseitig. Vielleicht. Dass bereits 1964 darauf hingewiesen wurde, dass wohl Nikotin das kleinste Problem ist, das wird selten erwähnt. Es scheint sehr schwierig zu sein, im Kopf “Zigarette” und “Nikotin” getrennt zu betrachten.

Als Versuch kommt, vielleicht, noch Nikotin-Kaugummi dazu. Wer weiß. Jedenfalls lege ich mich nicht auf eine Möglichkeit, das ach so schädliche Alkalloid zu konsumieren, fest. Jeder so wie er mag? Nikotin-Pflaster probiere ich hingegen ganz sicher nicht aus ☺
Wobei beim Pflaster interessant ist, dass hier das Nikotin, selt­sa­mer­wei­se, kein Problem darstellt. Erscheint etwas unlogisch? Menschen treffen Ent­schei­dun­gen scheinbar nicht nur rational…

Schnupf­ta­bak

Nicht Jedermanns Sache. Wegen der bunt gefärbten Ta­schen­tü­cher und so. Für mich ist das ein Aben­teu­er­land an Gerüchen. 5 Tage in der Woche, tagsüber, reicht das völlig aus. Je nach Typ kann “Snuff” durchaus die Zigarette komplett ersetzen. Muss jeder für sich selbst aus­pro­bie­ren, den Stoff mag man. Oder eben nicht. Für Menschen die alles sofort möchten ist die Methode vielleicht nicht geeignet. Also: Zigaretten durch Schnupf­ta­bak ersetzen. Ich jedenfalls muss erst lernen die ver­schie­de­nen Gerüche wahr­zu­neh­men und zu genießen. Wie bei allen Dingen ist ein bisschen Geduld ganz nützlich.

Stan­dard­mä­ßig finden Sie, oft, die Information, dass Schnupf­ta­bak als Zi­ga­ret­ten­er­satz nicht geeignet ist. Weil eben nicht “gesund” sondern nur wesentlich weniger schädlich. Hm. Fliegen ist, auf die Strecke gerechnet, weniger gefährlich als Autofahren. 100% sicher? Nö.

Kautabak

Das geht nun tagsüber eher nicht. Auch hier sind die Ne­ga­tiv­mel­dun­gen, speziel wegen Nikotin, in der Überzahl. Jo. Genau wie beim Nasal Snuff gibt es dazu Studien, dass “Chew” und “Dip” weniger schädlich sind als Zigaretten. Das wird auch teilweise in Artikeln (“wie Sie das Rauchen aufhören” etc.) erwähnt. Dennoch ist auch Kautabak als Ersatz für die Zigarette, natürlich, nicht geeignet. Phar­ma­pro­duk­te die Nikotin oder eine Art An­ti­de­pres­si­va enthalten schon. Seltsam? Wahr­schein­lich.

E-Zigarette

Hm. Auch hier gilt, dass auf eine alternative Weise Nikotin konsumiert wird. Darauf, auf die Ni­ko­tin­zu­fuhr, wird meistens reduziert. Seltsam finde ich, dass selbst nach einer “al­ter­na­ti­ven Zufuhr von Nikotin” der Drang mal an dem Dampfgerät zu nuckeln beim Surfen, Blog-Artikel-schreiben und anderen Tätigkeiten am PC recht groß ist. Vielleicht hat das eben nicht nur mit Nikotin, sondern auch mit Gewohnheit, Langeweile, etwas festhalten zu tun? Und damit, dass auch hier etwas “genossen” wird. Etwa so wie sich Sex eben nicht nur auf die Fort­pflan­zung bezieht.

Wie von Ta­bak­geg­nern immer wieder die “Ni­ko­tin­sucht” her­aus­ge­stellt wird, genau so wird von ein­ge­fleisch­ten Dampfern immer wieder darauf hingewiesen, dass die E-Zigarette beinahe unschädlich ist. Das mag so sein. Wird auf fehlende Lang­zeit­stu­di­en hingewiesen, dann ist man ein Troll. Wobei der Hinweis auf fehlende Lang­zeit­stu­di­en unter anderem bedeuten kann, dass eben Lan­zeit­stu­di­en noch nicht vorliegen. Auch wenn in einem Damp­fer­fo­rum auf ir­gend­wel­che negativen Folgen nach dem Dampfen hingewiesen wird, auch dann ist man ein Troll. Negative Folgen nach dem Dampfen können gar­nie­mals­ni­en­icht irgendwas mit dem Dampfen zu tun haben. Weil alles ja dem Le­bens­mit­tel­ge­setz unterliegt. Oder so. Allergische Reaktionen wären allerdings, trotz Le­bens­mit­tel­ge­setz, denkbar. Und es ist nicht sicher, dass Jeder Pro­py­lengly­col / Glycerin verträgt. Daran ändert auch die an­der­wei­ti­ge Verwendung dieser Stoffe exakt nichts.

Wenn Sie fliegen, statt mit dem Auto zu fahren, wenn Sie Dampfen, statt zu rauchen, dann ist das Ihre Ent­schei­dung. In beiden Fällen deutet sehr viel darauf hin, dass die erst­ge­nann­te Alternative die “bessere” ist. Eine Grund­sätz­li­che Sicherheit in allen Lebenslagen ist eine Illusion.

Und bei der E-Zigarette besteht durchaus ein “Gateway-Effekt”. Die Gefahr besteht, dass ein Raucher, schon nach einmaligem Versuch, zum Dampfer wird. Ob der Effekt auch andersrum zu 100% aus­ge­schlos­sen werden kann, das beantworten am besten Sie selbst.


Ein recht aus­führ­li­cher Bericht zum Thema “Nikotin”. Wie so oft in Englisch.
Und zum angeführten Link wurde mal auf “Hacker-News” ausführlich diskutiert. Hm, auch in englischer Sprache.


impressum / datenschutz