snuff
( Statt Rauchen. ... )

Statt Rauchen. Einen möglichst starken Schnupftabak nehmen?

Zugegeben. Beim Wechsel von der Zigarette zum Schnupf­ta­bak ist das Bild, unter Umständen, eventuell, etwas übertrieben…

Zurück zum Thema. Der Versuch, Zigaretten durch Schnupf­ta­bak zu ersetzen.

“Nehmen Sie einen möglichst starken Schnupf­ta­bak”

So habe ich das schon häufig gelesen.

Nun, was “stark” ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Glet­scher­pri­se oder ein Schmalzler gehören im Regelfall nicht zu den ni­ko­tin­stärks­ten Sorten. Einige starke Sorten Schnupf­ta­bak finden Sie in ver­schie­de­nen Artikeln hier im Blog. Und ja, ich mag schon sehr starke Sorten. Aber ich habe nicht mit den stärksten Sorten begonnen sondern mich langsam rangetastet.

Dingler Taxi Red, hm. Der ist sehr stark. Was dann auch bedeutet, dass er einem Anfänger mög­li­cher­wei­se die Nasenhäute ansengt. Ein bisschen so, wie wenn mit einem Flam­men­wer­fer durch die Nasenlöcher auf das Gehirn gezielt wird. Mög­li­cher­wei­se werden auch noch direkt ir­gend­wel­che inneren Organe angegriffen…

…oder so.

Nein ☺

Schnupf­ta­bak ist, im Verhältnis zur Zigarette, recht unschädlich. Das mit der für einen Anfänger un­an­ge­neh­men Wirkung auf die Na­sen­schleim­häu­te ist allerdings ernst gemeint. Der Geruch bei manchen Schnupf­ta­baksorten ist ebenfalls nicht Jedermanns Sache. Und ob ein feiner oder ein grober Schnupf­ta­bak, trocken oder feucht, zu Ihnen passen, das müssen Sie ebenfalls aus­pro­bie­ren.

Der erste Kontakt mit Snuff soll ja nicht gleich der letzte sein?

Glet­scher­pri­se” ist nicht mein Ding, zu viel Menthol. An­de­rer­seits werden anscheinend jährlich etwa 9 Millionen Döschen verkauft – vielleicht wollen Sie so einen All­tags­Snuff auch mal probieren.

Rumney’s” gibt es auch öfter mal in Ta­bak­ge­schäf­ten. Recht mild und nicht ganz so “mentholig”. An­fän­ger­ge­eig­net.

Gawith Apricot” wird recht häufig erwähnt. Der Mitarbeiter bei uns, Wo­chen­ver­brauch 2-3 Döschen, schnupft den. Unter anderem deshalb, weil er die Glet­scher­pri­se nicht so gut vertragen hatte.

Schmalzler”. Die meisten Sorten sind leicht zu schnupfen. Den werden Sie wohl kaum in einem Ta­bak­ge­schäft bekommen, da muss im Internet bestellt werden. Fresko = Fruchtnote. Pöschl A Brasil und bei­spiels­wei­se Sternecker Straubinger sind reine Bra­silta­ba­ke ohne weitere Aromen.

Für etwa 15 Euro inklusive Versand kann schon eine schöne Auswahl bestellt werden!

Probieren Sie mehrere stark un­ter­schied­li­che Sorten aus. Oder meinetwegen so: probieren Sie mehrere un­ter­schied­lich starke Sorten aus. Und ein bisschen Geduld schadet auch nicht?

Links:


impressum / datenschutz