snuff

schnupftabak und so

Schnupf­ta­bak, was denn sonst?

Jo. Momentan ist der Schwer­punkt im Blog: Schnupf­ta­bak. Aus einem Kreuz-und-quer-Blog ist der Schwer­punkt “Nikotin” – aber bitte ohne Rauch – ent­stan­den. Bei den Ami’s heisst das dann “THR”, Tobacco-Harm-Reduction. Die Schäd­lich­keit beim Ta­bak­ge­nuss re­du­zie­ren.

Dass Snuff, Schnupf­ta­bak, Schmalz­ler – eben “die Prise” – nicht unbedingt ge­sund­heits­för­dernd ist, das wird wohl so sein. Wobei das Gefühl der Zu­frie­den­heit durchaus auch zur see­li­schen Ge­sund­heit beitragen kann. Gegen Raucher habe ich nichts. Einzig, dass ich nicht schon einige Jährchen früher ge­wech­selt habe. das ist aus meiner heutigen Sicht schwer nach­zu­voll­zie­hen. All­de­rings gilt auch, dass objektive In­for­ma­tio­nen über Al­ter­na­ti­ven zur Zigarette recht spärlich vorhanden sind.

Ni­ko­tin­kau­gum­mi, etwas was ich bisher noch nicht getestet habe, ist für die meisten Um­stiegs­wil­li­gen kein brauch­ba­rer Ersatz. Und im Gegensatz zum reinen Ni­ko­tin­kon­sum hat Schnupf­ta­bak sehr wohl etwas mit Genuss zu tun. Die Auswahl ist recht groß, im Snuffsto­re gibt es etwa 500 Va­ria­tio­nen. So viele habe ich nicht getestet. Und das wird auch in Zukunft eher nicht passieren, ich mag “Plain” Schnupf­ta­ba­ke. Geröstet und/oder auf un­ter­schied­li­che fer­men­tiert. Teilweise uralte Rezepte. Zur Ab­wechs­lung mal ein Schmalz­ler oder etwas fruch­ti­ges? Sicher! Und Kautabak gibt es ja auch noch.

Auch wenn ich recht wenig schreibe, grüble ich ein bisschen über das Thema rauch­frei­er Ta­bak­ge­nuss. Gedanken zu den ver­schie­de­nen Studien – “Gateway Theorien” – und ähnliches. Wobei bei den meisten als Gateway Theorie aus­ge­wie­se­nen Studien wohl gilt, dass es vorerst mal nur Hy­po­the­sen sind.

(interne) Links:



  10kb  
  waelti
  notiz
  zweifel
  impressum