Nicht zu wenig Technologie. LKW fährt selbst. Vielleicht.

Dass durch mehr Tech­no­lo­gie auch mehr Sicherheit entsteht ist klar. 97 Prozent der Unfälle im Stras­sen­ver­kehr werden durch mensch­li­che Fehler verursacht. Und es werden, momentan, etwa 0 Prozent der Unfälle im Stras­sen­ver­kehr durch Computer verursacht. Also – direkt verursacht.

Grob geschätzt könnte das etwas damit zu tun haben, dass (etwa…) 100 Prozent der Fahrzeuge im Stras­sen­ver­kehr von Menschen gesteuert werden. Grob geschätzt deshalb, weil ich am Sonntag vor Zwölf keinen Bock drauf habe da kom­pli­zier­te Be­rech­nun­gen an­zu­stel­len.

Link dazu:

mehr.


Sehr geehrte nicht vorhandene Leserschaft. Oder "bloggen macht Spass!"

Also, dass es gar keine Leser gibt, das ist dann schon ein bisschen un­ter­trie­ben. Einige einsame (und schwarze?) Seelen verirren sich schon ab und an hierher.

Allerdings hat der Spass am Bloggen (umgekehrt pro­por­tio­nal zur Anzahl der Besucher) zugenommen. Mein bestes Ergebnis waren 4400 PI’s an einem Tag. Etwa so: bei Google-Suchen wurde was von “OK-EN.de” 4400 mal angezeigt. An einem Tag. Aber das sagte ich glaub' schon? Die aktuelle Lage sieht eher so aus, dass ich für solche Ergebnisse, hm, “länger” brauche. Aber mit zu­neh­men­dem Alter dauert halt alles etwas länger…

Wobei die Hoffnung be­kannt­lich zuletzt stirbt. Ich habe unter anderem am Bloggen Spass, weil ich dabei mehr Leute verwirren kann als bei einem per­sön­li­chen Gespräch.

mehr.


Zu viel Technologie

Hm, ja. Zu viel Tech­no­lo­gie. In jungen Jahren hätte ich, nach etwas längerem stöbern im Internet, einfach laut “scheiss Technik gerufen”. Oder so.

Stellen Sie sich einen jungen Mann, erst knapp über 50 Jahre, vor. Dieser junge Mann möchte nun Kat­zen­bil­der machen. Oder sonst schöne Dinge fo­to­gra­fie­ren… …weil ja Bilder im Blog so ungemein wichtig sind. Weil die obige Zahl mit “über 50 Jahre” richtig und nur ganz leicht un­ter­trie­ben ist, ist der Herr ein bisschen altmodisch:

mehr.


Zeit sparen

Also genau genommen geht das nicht: “Zeit sparen”. Ich kann zu einer bestimmten Zeit das EINE oder das ANDERE machen. Oder nix.

Dennoch, ich will ja nicht schon wieder über Be­griff­lich­kei­ten phi­lo­so­phie­ren, nö, nicht wirklich: Jeder weiss, was mit Zeit sparen gemeint ist. Oder Viele wissen das. Oder die Meisten. Vielleicht. Irgendwie so.

Die Zahl der von mir abon­nier­ten RSS-Feeds schwankt in letzter Zeit wieder. Tendenz: steigend. Besonders nach kreativen Sonntagen an denen – wegen der hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren – viel Zeit vor dem PC verbracht wird. (Das mit den hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren ist eine gute Ausrede für sehr aus­ge­dehn­tes surfen, nicht?)

mehr.


This Blog is NOT the yellow from the egg

And there goes the dog in the pan crazy!







Alternative zu Wordpress: BlogGenerator Acrylamid. Theme: "Decent" | Impressum | Ext: SEO