snuff
... mit ohne qualm

Eiskalt. Waffenscheinpflichtig. Gesunder Menschenverstand ist etwas ganz anderes ...

Ne, echt: beim Chew “Siberia -80 Grad” gilt, dass gesunder Men­schen­ver­stand ganz bestimmt etwas ganz anderes ist als sich den Stoff hinter die Lippe zu schieben.

Es wird die Menschen die mich schon länger kennen, ich bin die ver­nünf­tigs­te Person die Sie sich vor­stel­len können, wundern, dass ich den Stoff probiert habe. Aber ab und zu muss man ja über den eigenen Schatten springen? Oder einen Schatten haben. Oder so.

Je­den­falls bin ich, nicht nur was Nikotin angeht, einiges gewöhnt. Cheeta, da ist eine Menge Rustika drin, zusammen mit Mar­schall­schne­cke war kein Problem. Cheeta ist ein indischer Snuff den es in Deutsch­land leider nicht mehr zu kaufen gibt. Und meine Rest­be­stän­de gebe ich nicht her. Die Mar­schall­schne­cke war deutscher Kautabak. Rest­be­stän­de habe ich keine mehr.

Auch ein Beu­tel­chen Thunder Original Ultra und eine Prise Silky Dark, die Aromen har­mo­ni­sie­ren gut, stellt kein be­son­de­res Problem dar. Was ich bei Siberia -80° nicht behaupten kann. Der Stoff ist definitiv nicht für ir­gend­wel­che Spielchen be­zie­hungs­wei­se Kom­bi­na­tio­nen mit anderen rauch­frei­en Tabaken geeignet. So ein Beutel zieht mir nicht unbedingt die Beine weg, viel fehlen tut al­ler­dings nicht.

Mal abgesehen davon, dass es au­ßer­or­dent­lich un­ver­nünf­tig ist, es ist irgendwie auch “cool”. Was auf die minzige Aro­ma­ti­sie­rung, die hält sehr lange an, hinweist. Den in manchen Re­zen­sio­nen erwähnten Ta­bak­ge­schmack kann ich nur ahnen, die Minze über­wieg­t; auch nach ≥30 Minuten noch.

Wer über 18 Jahre alt ist, Nikotin in größeren Mengen gewöhnt ist, einen Waf­fen­schein besitzt, minzige Aromen mag und nicht nur ein bisschen un­ver­nünf­tig ist: Emp­feh­lung!

Dass das Zeug am Anfang brennt wie Sau brauche ich wohl nicht extra erwähnen?



 ≡