Tickt nicht richtig

Waelti sein Newsticker. Aktuelles. Mehr oder weniger ..
"Besser 'is das!"
März 2014

Zu wenig Bilder hier im Blog und zu viel Text? Sie wollen schnell wieder weg? Glauben Sie mir: Besser 'is das!

Es gibt ohnehin keine Antworten hier, meistens habe ich nur weitere Fragen. "Warum ist das so" oder "geht das nicht auch anders?". Etwas in der Art. Zu der Frage, ob das nicht auch anders geht, ist noch anzumerken: das "Anders" sollte bevorzugt weniger bedeuten. Also, um Ihnen weitere Knoten in's Gehirn zu machen, ganz exakt heißt das dann, jedenfalls für diesen Moment und diesen speziellen Fall, ob etwas anders UND (gleichzeitig) mit weniger geht. So ein bisschen Ockhams Rasiermesser .

Kompliziert?

..ich habe Sie gewarnt!

Wobei sich der Absatz oben auch kürzer formulieren lässt:

"Kann man da noch etwas weglassen?"

Das ist das Hauptmotto hier im Blog. Die Texte dafür sind manchmal ein bisschen lang, zugegeben. Aber wenn Sie Bildchen bevorzugen ist das hier 'eh nix für Sie?

Meine Schreibfrequenz:

Heute habe ich noch Urlaub, was Sie an der Textfülle erkennen können, üblicherweise schreibe ich am Wochenende. Fast jedes Wochenende schreibe ich, in Zukunft sogar hier im Blog. Bei spontanen Geistesblitzen, die allerdings recht selten auftreten, schreibe ich das geblitzte dann auch mal zwischendurch. Abends oder mitten in der Nacht. Ganz früh morgens kann natürlich auch vorkommen, in meinem Alter braucht man nicht mehr ganz so viel Schlaf.

Und wegen dem Alter und der recht selten auftretenden Geistesblitze verwende ich das Blog auch mal als Notizblock. Damit ich die Dinge nicht vergesse. Und später, falls ich dran denke, mal nachlesen kann, was mir so alles durch den Kopf gegangen ist. Solche spontanen Gedanken, Notizen, sind auch ein hervorragendes Gedächtnistraining: stets stellt sich die Frage, wie ich das denn wohl gemeint habe. Oder gemeint haben könnte. Oder so.

Ja, ich bin eine Nervensäge ;)

Ich nerve mit Vorliebe Menschen, die eine Antwort auf ein Problem haben, mit weiteren Möglichkeiten. Womit viele meiner Zeitgenossen völlig überfordert sind. Besonders die Zeitgenossen, welche eine Antwort für alle möglichen Probleme haben.

Ein kleiner Trost: das kommt nun nicht rein davon, dass ich irgendwann Minimalist geworden bin. Es mag da zwar Zusammenhänge geben.. ..aber: ich war schon immer so. Auch mit ohne Minimalismus. Lassen Sie sich also auf dem Weg nicht verwirren. Beirren.

Oder so.

Kommentare gibt es im Moment noch keine, ich habe mir das für den März vorgenommen. Allerdings weiß ich noch nicht ganz genau in welchem Jahr. EMail geht aber auch, ich antworte sogar. walterbutz (at) gmail.com

"Am liebsten verlinke ich zu Wikipedia"
März 2014

Blogger leben (unter anderem) vom Verlinken.

Ich verlinke aber am liebsten zu Wikipedia .. .. nicht weil ich die Artikel da so toll finde, vieles ist bei Wikipedia einfach zu kompliziert, zu "verwissenschaftlicht", aber ich kann mich drauf verlassen, dass das, was ich verlinke, in 3 Monaten noch in etwa das Selbe ist wie das, was ich mal ursprünglich verlinken wollte. Oder so.

...Sch*iß Schachtelsätze! :-D

Eine ganze Menge Links gab es hier vor dem Umbau. Und da waren dann Links zu sehr verschiedenen Themen mit dabei.

..und Tage oder Wochen nach der Verlinkung hatte es sich der Artikelschreiber anders überlegt. Ladezeiten sind zweitrangig aber die FB, Twitter etc. pp Buttens muss man unbedingt haben. Was halt zwangsläufig die Ladezeiten in die Höhe treibt.

Wie ich in Zukunft mit dem Thema "verlinken" umgehe, das weiß ich noch nicht so genau. Was ich auf jeden Fall gerne lese ist, als Beispiel, Frau Ding Dong

Das war ein hartes Stück Arbeit mit dem statischen Blog!
März 2014

Ein statisches Blog. Hm: wieso, weshalb, warum?

Die kürzeste Antwort wäre natürlich: "weil ich Minimalist bin" ;)
Ein bisschen mehr Hintergrund hat das dann aber schon:

Klicken um weiterzulesen.

Das Blog hier kommt meiner Vorstellung von "auf das Wesentliche reduzieren" recht nahe
März 2014

Minimalistisch bloggen, Minimalist werden..
..das ist (für mich) nichts, was in einem 21 Tage Programm gelehrt oder gelernt werden kann.

Minimalist (werden) in xx Tagen, dabei gibt es ein Problem:

Klicken um weiterzulesen.

Zukunft ist vorhersehbar. Zukunft ist nicht vorhersehbar. Der Blick in die Kristallkugel...
März 2014

Nun, mit so viel Big-Data wird die Zukunft ein bisschen besser vorhersehbar.

Folgendes wird 2014 passieren:

Die Internetseiten und Blogs werden größer. Ab und zu wird ein Unfall passieren. Irgendwelche wichtigen Personen outen sich zu irgendwelchen Themen. Politiker haben manchmal keine Ahnung aber färben sich die Haare. Auch wenn sie dieses nicht zugeben wollen. Das mit "keine Ahnung" UND das mit den gefärbten Haaren. Außerdem wird die B*ild-Zeitung darüber berichten.

Sehen Sie, es geht doch.

Dank "Big-Data"!

Lediglich bei der exakten Wettervorhersage sehe ich schwarz.

Ich bleibe altmodisch und esse mein Müsli. Früchtemüsli
März 2014

Haferflocken statt Cerealien und Flakes. (Scheiss Fremdwörter: Flake = Flocke)

Ach ja, im Müsli sind auch noch Weizenflocken drin. Weizen und Hafer, das ist Getreide. Und das ist nix anderes als Cerealien beziehungsweise Zerealien. (Kategorie: "Alter Wein in neuen Schläuchen.")

Beim Begriff "bloggen" ist das ein bisschen schwieriger. Weblog wird zwar häufig als Internet-Tagebuch übersetzt, was nicht falsch ist. Vielleicht passt aber in vielen Fällen "Notizblock" besser. Bloggen = einfach ein paar kurze Gedanken notieren. Zum Nachlesen für mich selbst und (hoffentlich) ein paar Andere. Notizen über Getreide und Cerealien... ;)